2013 31 Jan

London von oben

Filed under: Aktuell | Keine Kommentare

Am Freitag, 01. Februar, eröffnet die Aussichtsplattform des spektakulären Wolkenkratzers „The Shard“, was übersetzt Scherbe oder Splitter bedeutet. Und wie ein gigantischer Splitter ragt der pyramidenförmige Turm, der nach einem Entwurf des italienischen Architekten Renzo Piano gebaut wurde, 310 Meter hoch in den Londoner Himmel. Den einzigartigen Blick über London genießt man dann in 244 Metern Höhe, nachdem man mit dem Aufzug regelrecht auf die Plattform „geschossen“ wurde – mit einer Geschwindigkeit von sechs Metern pro Sekunde!

Weniger Freude macht da der Eintrittspreis in Höhe von 30 Euro pro Person. Dennoch hoffen die Betreiber auf einen Besucherstrom von bis zu 1,5 Millionen Menschen im Jahr. Einmalig ist der Rundumblick auf alle Fälle, von hier aus lassen sich so bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Buckingham Palast, Big Ben oder die St. Paul’s Cathedral entdecken.

Doch nicht alle sind von diesem Giganten begeistert. Viele meinen, dass er mit seiner enormen Höhe und dem futuristischen Aussehen die historischen Gebäude in den Schatten stelle und außerdem mit 548 Millionen Euro Kosten viel zu teuer sei. Bei Ihrem nächsten Flug in die britische Metropole können Sie sich selbst ein Bild davon machen, denn egal, ob Ihnen der höchste Wolkenkratzer in Westeuropa gefällt oder nicht – London ist immer eine Reise wert!

Einen Kommentar schreiben

 
NurFlug.de – günstige Flüge weltweit vom Flugdiscounter aus Frankfurt. Jede Menge Flugtickets zu günstigen Preisen ist ein das Blog von NurFlug.de und bietet aktuelle Informationen zur Flug-Branche
Ihr Profi im Veranstaltungs- & Eventtechnik FloydTech.de. Egal ob Licht, Sound, Bühnen für Konzerte oder Messe.